Demnächst 40 Jahre Telbit AG, Ingenieurunternehmung 

Telbit AG, gegründet 1.10.77, seit Beginn Mitglied des SIA (Schweizer Ingenieur- und Architekten-Verein), der ASUT-Normenkommission CS4 (Verband der Schweizer Telekommunikation) und der TGZ (Technische Ingenieur-Gesellschaft Zürich), welche zusammen mit BAKOM und mit Swisscom damit alle Schweizer Elektro-Planer und Elektroinstallationsfirmen unterstützt.

W. Linggi gründete 1976 auch die erste Elektronik-Techniker-Schule TS/HF in Uster.

Telbit produziert nach wie vor Eigen-Schweizer-Produkte und verkauft von uns geprüfte CE-Handelsprodukte mit Industrie-Vandalen- und Wetterfester Qualität. Alle unsere Verkaufspreise haben wir durch Rationalisierungen seit mehr als 10 Jahren konstant gehalten.

In nächster Zeit begleitet Telbit alle Telefon-Benützer (Firmen) im Übergang der Analog-Telefonie-Technik in die bis 2017 realisierte IP-(VoIP)-Netzwerk-Technik mit dem Ziel, dass dann die wesentlichen schon vorhandenen internen Haus-Analog-Installationen mit dem Anschluss über entsprechende Router und VoIP-Zentralen weiter verwendet werden können.

Unsere mehrheitlich erfolgreich verkauften Produkte sind:

·     Freisprech-Telefone Serie telby 2000 / Mody-Systeme / RA711-Serie, Vandalenfest

·     Breitband-Übertrager mit 10 / 20 kV-Schutz für ADSL und VDSL (200 Hz … 3.6 / 12 MHz)

·     Wetterfest-Telefone der Baureihen RA708 / telby 90-S / A24 (Ersatz für PTT-Modelle)

·     Alarm- und Melde-Geräte Infotel 2 / 3 sowie GSM-Melder Infotel 4/10 und VM5 (SMS)

·     Starkstrom-Anschalte-Relais TA3 / DUO / SAR-4 für 230V~-Horn/Drehlicht etc.

·     (SOS)-Notruf-Säulen für Schwimmbäder, Taxi, Anmeldung / Gross-Uhren (600/800Æ)

Eine Neuigkeit ist derzeit das PTC 500 Freisprech-Telefon für grössere Gebäude-Komplexe wie Hochschulen, Spitäler, Amtsstellen etc. mit vielen Adressaten / Telefon-Teilnehmern.

Im Freisprech-Telefon können bis max. 500 Adressen programmiert hinterlegt und vom Besucher mit den 2 Scroll-Tasten gesucht und dann mit der Ruf-Taste angewählt werden. Das PTC 500-Gerät ist „Behindertengerecht“ konzipiert (Montage auf max. 1m30cm Höhe) und kann optionell mit einer Analog-Farbkamera geliefert werden (Netzwerk-Kamera in Vorbereitung).

             

Das industrielle PTC500-Analog-Freisprech-Telefon wird vor Ort über eine USB-(RS485)-Schnittstelle im Gerät programmiert und kann über entsprechende Router auch in VoIP-Netzen funktionieren, in AP-/UP-Ausführung, bei Bedarf mit Regenschutz-Dach.


 

 «Handy»-Telefon-Fernsteuerung

 

telby Portal GSM

 

Bei unserem neuen Produkt „Portal-GSM“ liegt der Schwerpunkt auf der Erweiterung der Fernschaltfunktion. Von jedem Mobiltelefon (oder auch Festnetztelefon mit Rufnummernübermittlung) können einer oder mehrere Relaisausgänge des Gerätes geschaltet werden.Dies geschieht durch Anruf der Zielrufnummer der im Portal-GSM eingelegten SIM-Karte. Auf der SIM-Karte des Gerätes sind zuvor Art und Umfang des Schaltbefehls, sowie die Berechtigung des anrufenden Teilnehmers parametriert worden.Da das Portal-GSM die Rufnummer des anrufenden Telefons bereits vor dem Aufbau einer Telefonverbindung erkennt (CLIP-Funktion), ist jeder Schaltanruf gebührenfrei. Bis zu 200 schaltberechtigte Rufnummern können auf der SIM-Karte hinterlegt werden. Parametriert wird die SIM-Karte ausschliesslich in ihrem Telefonbuchspeicher. Dies wird wahlweise über ein beliebiges Mobiltelefon, ein PC-Kartenlesegerät oder per SMS vorgenommen. Änderungen der schaltberechtigten Rufnummern (Neueinträge oder Löschungen) können bequem per SMS erfolgen.